Drehplanungssitzung am 06.03.2017

Nachdem in einem ersten Treffen vor zwei Wochen grundlegende Fragen zur Filmproduktion geklärt wurden, haben sich unsere Arbeitsgruppen heute noch einmal mit der Filmproduzentin Janine Baumeister und der Dokumentarfilmerin Carola Rodríguez-Sanchez zusammengesetzt, um den bisherigen Stand ihrer Treatments zu besprechen.

Mit dabei war außerdem Jan Raiber, der Ton und Schnitt unseres Films übernehmen wird.

Zu klären sind im Moment hauptsächlich Aspekte der Umsetzung unserer Ideen beim und nach dem Dreh. Für welche Bildideen gibt es Archivmaterial und wie muss dieses Beschaffen sein? Was müssen und können wir selbst drehen? Wo führen wir die Expert_inneninterviews? Sind unsere schriftlichen Vorstellungen wirklich in 15 Minuten pro Arbeitsgruppe filmisch erzählbar?

Es zeigt sich bei dieser Zusammenführung unserer wissenschaftlichen Vorarbeit und der filmpraktischen Faktoren, wie facettenreich die Schaffung eines historischen Dokumentarfilms ist.


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search